China investiert Milliarden im Ausland – Bevölkerung ist skeptisch

China ist dabei, sich mit Devisenreserven globalen Einfluss zu erkaufen. Die eigene Bevölkerung steht den chinesischen Auslandsinvestitionen skeptisch gegenüber. Wie kontrovers in China über internationales Engagement diskutiert wird, zeigt die jüngste Debatte über ein chinesisches Spendenprojekt für Afrika. Die staatliche Stiftung für Jugendentwicklung will dort 1000 Grundschulen bauen und dafür umgerechnet 170 Millionen Euro an Spendengeldern eintreiben. Das Vorhaben löste einen Sturm der Entrüstung aus. “Warum sollten Chinesen Geld für Afrika spenden, während in ihrer Heimat noch immer Millionen Kinder Bedarf an grundlegender Bildung haben?” kommentiert ein Blogger. Für chinesische Medien ist der Afrikafall ein Zeichen dafür, dass die Bevölkerung Vorzeigeprojekte inzwischen zunehmend ablehnt und dies kundtut, wo sie kann. (Stuttg. Zeitung, 17.9.2011)

Dieser Beitrag wurde unter China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.