Das Dai-Volk in Yunnan

Am Mekong nahe der südchinesischen Grenze lebt in Yunnan das Volk der Dai, dessen Sprache der Thai-Sprache verwandt ist. Viele der 840 000 Dai leben noch in ihrer traditionellen Weise und sprechen kaum chinesisch. Die Dai sind eine der 25 ethnischen Minderheiten in Yunnan, von dessen 42 Millionen Einwohnern 38% zu nationalen Minderheiten gehören. Im tropischen Wald am Mekong leben noch Elephanten, Bären und Wildkatzen. Jede Familie schickt einen Sohn im Alter von acht Jahren zu den buddhistischen Mönchen. Die Jungen legen allerdings kein Gelübde für immer ab, sondern können die Kutte im Fall ihrer Heirat wieder ablegen. (nach NDR-Film von 2011 und Wikipedia)

Dieser Beitrag wurde unter China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*