Smithfield Foods an China verkauft

Der weltgrößte Schweinefleisch-Produzent Smithfield Foods (Smithfield/USA)wurde für 4,7 Mrd. $ an ein chinesisches Unternehmen verkauft. Die nordamerikanische Lebensmittelindustrie hat ihre Exporte nach China zwischen 2009 und 2012 um 111% gesteigert. Diese Exporte machen rund 25% der gesamten US-Exporte nach China aus.

China hat in die Agrarindustrie (gemeint ist wohl die internationale A.),  einschließlich des Landkaufs, der chemischen Produktion und der Lebensmittelindustrie in diesem Jahr bisher 7,8 Mrd. $ investiert. Durch den steigenden Lebensstandard und die allmähliche Abkehr von der Ein-Kind-Politik steigt der Bedarf an Nahrungsmitteln in China deutlich an. Die einheimische Industrie ist von Skandalen in der Produktion zurückgeworfen worden. Auch die Schweine- und Geflügelpest bremst die Industrie. Die Preise für manche Nahrungsmittel stiegen in der Folge in diesem Jahr um ein Drittel. (Stuttg.Zeitung, 15.6.2013)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*