Tibet-Enthüllungsbuch

Ein hoher KP-Funktionär hat ein Enthüllungsbuch über die Verbrechen der Chinesen in Tibet geschrieben. Noch ahnen seine Genossen nicht, dass er zur Opposition übergelaufen ist. Drei CDs enthalten die Abrechnung eines Tibeters, der an die Ziele der Kommunistischen Partei Chinas geglaubt und im Apparat Pekings Karriere gemacht hat. Ein SPIEGEL-Redakteur traf den landesweit bekannten Funktionär heimlich in einer Provinzstadt. Sein Text über die Unterdrückung seines Volkes soll, so hofft er, als Buch möglichst im Westen erscheinen und so den Machthabern in Peking Druck machen.

Die wirtschaftliche Lage, die Kultur und die Bildung in Tibet sind viel besser geworden. Aber der Preis, den die Regierung für diese Entwicklung von den Tibetern fordere, sei zu hoch; Peking versuche, sie mit Gewalt zu disziplinieren: “Die Kontrolle ist stark, die Freiheit begrenzt.” Der Zeitzeuge sagt dem Redakteur: “Es war und ist alles viel schlimmer als im Westen bekannt.” Manche Tibeter waren anfänglich durchaus froh, als die Chinesen in Tibet einmarschierten, verhießen die neuen Herren doch Modernität und Wohlstand. Sie glaubten, die Kommunisten würden ihnen helfen, sich von einer brutalen Mönchsdiktatur zu befreien. Das Leben der Bevölkerung Tibets unter der Knute von Klöstern und Adligen war hart. Die frommen Nichtstuer knechteten ihre Untertanen, hielten sie wie Leibeigene und züchtigten sie mit Peitschen. Die Stimmung wandelte sich jedoch, als die chinesische Regierung unter Mao Zedong ihr Versprechen nicht einhielt, den Tibetern auch weiterhin ihre Traditionen und ihren Glauben zu belassen. Besonders verheerend wirkte sich die Kollektivierung der Landwirtschaft aus. Während der Kulturrevolution (1966-1976) wurden tausende Mönche erschlagen oder in Lager gesteckt, uralte Reliquien zerstört und hunderte Klöster dem Erdboden gleichgemacht.

Eine öffentliche Debatte über Pekings Tibet-Strategie erlauben Pekings Herrscher nicht. (Der SPIEGEL, 15.7.2013)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*