Ausstellung: Invisible Things – welche Alltagsgegenstände unser Leben prägen

In Peking wird eine faszinierende deutsch-chinesische Ausstellung unter dem programmatischen Namen „Invisible Things“ gezeigt. Sie macht sichtbar, welche Alltagsgegenstände unser Leben prägen – und macht daraus ein interkulturelles Entdeckungsspiel. Typisch deutsche Dinge werden original chinesischen Objekten gegenüber gestellt. So trifft in Peking das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel auf das chinesische Mahjongg, dem deutschen Gartenzwerg steht der chinesische goldene Küchengott gegenüber. Alltagsgegenstände formen unser ästhetisches Bewußtsein und bestimmen unser Lebensgefühl. (Stuttg. Zeitung, 2.8.2013)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Ausstellung, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*