China verbietet Regierungsfeiern

Im Zuge ihrer Sparsamkeitskampagne untersagt Chinas Führung jetzt auch verschwenderische Regierungsfeste. “Besonders Galas aus öffentlichen Geldern mit gewaltigen Szenen und extravaganten Produktionen haben das Image der Partei und der Regierung beschädigt”, schreiben mehrere Ministerien in einer Stellungnahme. Künftig dürften keine Regierungsgelder mehr für teure Entertainer oder kommerzielle Feiern ausgegeben werden. Die Organisatoren von Luxuspartys würden hart bestraft. Das Parteiorgan “Volkszeitung” mahnte: “In unserem Land leben noch 128 Millionen Menschen unter der Armutsgrenze.” Da sei es für Politiker geboten, sparsam mit den Geldern umzugehen, die von der Bevölkerung dringend benötigt würden. Staats- und Parteichef Xi Jinping propagiert seit Monaten mehr Bescheidenheit von Funktionären und geht gegen üppige Bankette, Trinkgelage und Luxusautos vor. (ntv.de, 14.8.2013)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*