Kreuzchor streicht Lied für Chinareise

Der Dresdner Kreuzchor hat das berühmte Lied “Die Gedanken sind frei” für eine Chinatournee vom Programm genommen. Alle Liedtexte hätten vorab als Übersetzung vorgelegt werden müssen. Die veranstaltende Agentur sei davon ausgegangen, dass das Lied aus dem 18. Jahrhundert, in dem vom “dunklen Kerker” und Gedankenfreiheit die Rede ist, von den Behörden abgelehnt wird. Der Chorleiter habe daraufhin beschlossen, das Lied nicht aufzuführen. Bei seiner ersten Chinareis habe der Chor einen Eklat vermeiden wollen. (Stuttg. Zeitung, 31.10.2013)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Info mit China-Bezug, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*