Chinas Hightech-Pläne

Chinas Hunger auf westliche Technologie droht laut einer Studie des Berliner China-Instituts Merics zu einem handfesten Problem für Deutschland und andere Industriestaaten zu werden. Hightechstaaten müssten sich auf „eine Schwächung ihres Wirtschaftswachstums “ einstellen. Pekings neue Industriepolitik „made in China 2025“ sieht vor, in vielen Sektoren die Technologielücke zu westlichen Firmen zu schließen und selbst Weltmarktführer hervorzubringen. Die Lücke zum Westen soll vor allem durch massive Zukäufe im Ausland geschlossen werden. Für 2016 kann in Europa und USA zusammen mit ca. 50 Miliarden € an chinesischen Investitionen gerechnet werden. Die Merics-Autoren empfehlen, Übernahmen aus China genauer zu prüfen.

Europäische Unternehmen beklagen, dass es in China zahlreiche Beschränkungen und Verbote für ausländische Investoren gibt (u.a. Zwang zu Joint Venture-Bildung, Zwang zu Know How-Transfer). (Stuttg. Zeitung, 15.12.2016)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, China-Info, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*