Helwig Schmidt-Glintzer | China – Anatomie einer Weltmacht (NZZ Standpunkte 2017)

Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer ist Tübingen durch seine Arbeit als Direktor des China Centrums (CIT) verbunden.

Die “Neue Züricher Zeitung” (NZZ) machte im Mai 2017 ein Interview mit ihm, das nun auf youtube verfügbar ist:

“Die Einigung Chinas und sein Aufstieg zur Weltmacht gehört zu den Kernentwicklungen unserer Epoche. Dabei war Chinas Wiedergeburt keine Selbstverständlichkeit. Sein Weg unter Mao war nicht einfach «ein großer Sprung nach vorn», sondern ein beschwerlicher Pfad historischer Erneuerung, der einerseits eine unerhörte Modernisierungsdynamik entfesselte und anderseits Millionen von Gewaltopfern forderte. Mit dem China-Kenner Helwig Schmidt-Glintzer unterhalten sich NZZ Chefredaktor Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über China als «Global Player», über den Zustand des kommunistisch regierten Landes sowie über dessen Möglichkeiten, die Systemfesseln sprengen, ohne die eigene Stabilität zu gefährden.”

Sendung vom 14.05.2017

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Belt and Road, CCT ChinaCentrumTübingen, Politik, Sendungen TV, Radio, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.