Vector Architects Projekt: Umgestaltung „Captain´s House“ in Fujian

Vector Architects ist ein renomiertes chinesisches Büro, das versucht eine eigene Formensprache für das China des 21. Jahrhunderts zu entwickeln.

Neben Großprojekten werden auch kleinere Aufträge angenommen.

In der Provinz Fujian auf der Halbinsel Huangqi gibt es eine bebaute Engstelle, mit einer spektakulären Aussicht auf das Meer.

Hier haben die Architekten ein bestehendes Wohnhaus aufgestockt und modernisiert.

Einen Eindruck davon bekommt auf Webseite des Büros unter folgendem Link:

http://www.vectorarchitects.com/m/index.php/project/detail/62

Auch in der deutschen Fachzeitschrift „Detail“ wird das Projekt beschrieben:

https://www.detail.de/artikel/ueberwoelbt-und-aufgestockt-vector-architects-sanieren-captains-house-31502/

In einem Land, in dem zur Zeit noch gerne ganze Stadtviertel abgerissen werden, um hohen Neubauten zu weichen, sind Projekte, die den behutsamen Umgang mit alter Bausubstanz aufzeigen noch eher selten.

Welches Potential in alten „Hutong“ Gebäuden steckt, zeigt ein anderes „Vector“ Projekt, der „Hybrid Courtyard“ in Peking:

http://www.vectorarchitects.com/m/index.php/project/detail/57

Inzwischen interessieren sich jüngere gutverdienende Chinesen vermehrt für solch ein „hippes“ Wohnambiente.

Veröffentlicht unter Architektur, China-Info, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Internationale Gerichtshöfe für die Seidenstraße

Die „Neue Seidenstrasse-Initiative“ („Belt and Road“) mit der China seinen Einfluß auf den euroasiatischen Raum ausbauen will, bekommt zunehmend auch institutionelle Formen.

So wird aus einer losen „Initiative“ langsam eine „Organisation“.

Streitigkeiten zwischen den Partnern sollen vor internationalen Gerichten geregelt werden. Dazu werden drei Gerichtshöfe in China installiert, meldet die „Global Times“.

„China hat beschlossen, drei internationale Gerichte einzurichten, die sich mit Streitigkeiten im Zusammenhang mit der mehrere Milliarden Dollar schweren Belt and Road Initiative (BRI) befassen, unter der es massive Investitionen tätigt, so berichten offiziellen Medien in Peking.

Das chinesische Oberste Volksgericht wird internationale Gerichte in Peking, Xi’an, der Hauptstadt der Provinz Shaanxi und Shenzhen einrichten, schreibt die staatliche Global Times.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Belt and Road, China-Info, Politik, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Entschließung des Europäischen Parlaments vom 18.1.2018

Das Europäische Parlament stimmte der Entschließung zu, die sich auf vier Fälle von Menschenrechtsverteidigern sowie einen tibetischen Mönch bezieht (6 Seiten).

Auszüge:

Die chinesische Regierung hat neue Gesetze erlassen, von denen insbesondere das Gesetz über die Sicherheit des Staates, das Gesetz zur Bekämpfung des Terrorismus, das Gesetz zur Internetsicherheit und das Gesetz zur Regulierung ausländischer nichtstaatlicher Organisationen zu nennen wären, in denen öffentliches Engagement und der gewaltfreie Ausdruck von Kritik an der Regierung als Bedrohungen der staatlichen Sicherheit abgestempelt werden,…

Das EP fordert die chinesische Regierung auf, die Verfassung ihres eigenen Landes einzuhalten, insbesondere in Bezug auf Artikel 4, der den Schutz der nationalen Minderheiten vorsieht, Artikel 35, der Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit und die Freiheit, an Prozessionen sowie Demonstrationen teilzunehmen, gewährleistet, Artikel 36, der das Recht auf Religionsfreiheit vorsieht, …

(angenommene Texte des EP, P8 TA-PROV(2018)0014)

Veröffentlicht unter Aktuelles, China-Info | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Präsident Macron lernt Chinesisch

Wie Emmanuel Macron Chinesisch lernt, kann man in diesem Video sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=EtNaeC9V2wc

Mehr dazu in einem Artikel in der „Southern China Morning Post“.

http://www.scmp.com/news/china/diplomacy-defence/article/2127469/macron-charms-china-he-grapples-chinese-language

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Das Projekt Weltmacht

Die Sendung „Hintergrund“ im Deutschlandfunk berichtet über Chinas Pläne vom „Wiederaufstieg der großen chinesischen Nation“.

„Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping träumt von einem starken China. Und er formuliert seine Ansprüche dabei immer klarer. Auf allen Kontinenten baut das Riesenreich seinen Einfluss aus. Die chinesische Außenpolitik orientiert sich neu. Xis Traum vom „Wiederaufstieg der großen chinesischen Nation“ lebt“.

Die Sendung ist zur Zeit unter diesem Link nachzuhören:

Von Axel Dorloff

Wer lieber liest, folgt dem “ Weiterlesen “ – Link

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, China-Info, Politik, Sendungen TV, Radio | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

醒来!Xǐng lái! Aufwachen! DER SPIEGEL 46/2017

DER SPIEGEL 46/2017

Titelbild

Chi­na

Der hellwache Riese

Nach 40 Jahren atemberaubenden Aufstiegs hat China die Schwelle zur politischen, wirtschaftlichen und technologischen Supermacht überschritten. Der Westen hat noch nicht begriffen, vor welcher Herausforderung er steht. Ein Weckruf.

Mit die­ser Welt­kar­te stimmt et­was nicht. Sie hängt im Blau­en Saal des Au­ßen­mi­nis­te­ri­ums in Pe­king, ma­jes­tä­tisch groß über ei­nem Po­di­um mit zwei ro­ten Fah­nen. Eu­ro­pa liegt auf die­ser Kar­te, ziem­lich zer­quetscht, am lin­ken obe­ren Rand, dar­un­ter Afri­ka, das deut­lich bes­ser zu er­ken­nen ist. Ame­ri­ka, in west­li­chen At­lan­ten stets auf der lin­ken Sei­te, liegt rechts au­ßen, tief im Os­ten. Im Zen­trum der Kar­te: die Lee­re des Pa­zi­fiks. Gleich da­ne­ben aber, wie ein mäch­ti­ger Bauch aus der eu­ra­si­schen Land­mas­se ra­gend: Chi­na, das Reich der Mit­te. Ganz Asi­en schaut an­ders auf die Welt als der Wes­ten, der es jahr­hun­der­te­lang do­mi­nier­te. Das war schon frü­her so, es ist nur vie­len Eu­ro­pä­ern und Ame­ri­ka­nern nicht auf­ge­fal­len. Je rei­cher und je selbst­be­wuss­ter aber Asi­ens Groß­macht Chi­na wird, des­to be­deu­ten­der wird Pe­kings Blick auf den Glo­bus.

Veröffentlicht unter Aktuelles, China-Info, Politik, Uncategorized, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

TIME Magazine: China hat gewonnen

 

  

Titelbild des TIME Magazines vom 13. November 2017

Die Zeitschrift beschäftigt sich mit der neuen Macht Chinas.

Zitat: „China, not the US, is the Global Economy´s single most powerful actor“

Links:

http://time.com/5006971/how-chinas-economy-is-poised-to-win-the-future/

Es gibt dazu auch eine Menge kommentierende Artikel, zB. hier:

https://www.democraticunderground.com/10029789032

http://thehill.com/homenews/media/358632-time-cover-ahead-of-trumps-asia-trip-china-won

Veröffentlicht unter Aktuelles, Politik, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar

12th Taiwan Documentary Film Festival

The 12th edition of the Taiwan Documentary Film Festival will take place November 3 and 4, 2017. Unlike in previous years, we will present both documentaries (on Friday), and, in collaboration with King’s College, London, feature films from the “Taiwan’s Lost Cinema” project (on Saturday).

This year’s guest director is Wu Mi-sen 吳米森, who has directed films of a vast array of genres, reaching from documentary and feature films to experimental films, commercials and music videos. Our programme features (see below) features three fascinating documentaries and his latest feature film: Kara Orchestra (2015). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bücher/ Filme / Musik, Sinologie tübingen | Hinterlasse einen Kommentar

Lesevorschläge November 2017

Aus Vietnam:

Nguyen Ngoc Tu
Endlose Felder
Aus dem Vietnamesischen von Günter Giesenfeld und Marianne Ngo
Bibliothek der Entdeckungen, Bd. 11
Erzählungen

264 S., geb., 130 × 210 mm, mit Illustr.
ISBN 978-3-95462-807-0

Erschienen: April 2017

Emotionale Erzählungen von höchster literarischer Qualität

Die Geschichten von Nguyen Ngoc Tu spielen im Deltagebiet des Mekong zwischen Wasser und Land. Die Protagonisten sind Fischer, Entenzüchter, Erntehelfer, alte, schweigsame und skurrile Männer und unglückliche Frauen zwischen Familiensehnsucht und Prostitution. Und ihre Boote, die Sampans, Heimat für Männer und Frauen, die ums Überleben kämpfen, die diese aber für kein Geld der Welt verlassen würden. Den roten Faden bildet der Fluss, der Mekong – von dem alles Übel ausgeht, aber auch das seltene Glück.

Nguyen Ngoc Tu wurde 1976 in der Provinz Ca Mau geboren, dort lebt sie bis heute. Ihre Bücher erzielen in Vietnam sehr hohe Auflagen. Für ihr Werk erhielt sie bereits mehrere Preise, darunter den South-east Asian Writers Award (2008) und den Vietnam Writers’ Association Award (2006) für ihr bekanntestes Buch »Endlose Felder«.

Besprechung im Deutschlandfunk:

Das Buch wurde verfilmt

The Floating Lives (Canh dong bat tan) Full

– English Subtitle Nội dung bộ phim kể về câu

zur Zeit hier bei youtube:

www.youtube.com/watch?v=DpErbxbBHYo

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Winnie the Pooh , Sesame, Social Credit Score, Quayside

„Spiegel Online“ berichtet, wie sich zu China einer „Digitalen Gesellschaft“ entwickelt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/digitalisierung-in-china-sei-eine-1-oder-du-bist-eine-0-a-1173854.html

„China digitalisiert sich rasend schnell, aber nach wie vor in mehrfacher Hinsicht abgeschottet. Ein Ergebnis dieser Strategie ist WeChat. Die App ist so etwas wie Facebook, WhatsApp und Paypal zusammen und vereint auch die Funktionalität all dieser Dienste. Mithilfe der Great Firewall und politischem Druck hat China das erreicht, wovon Europa heimlich träumt: Unabhängigkeit von den Big Five, den fünf Tech-Riesen von der amerikanischen Westküste. Die werden entweder ausgesperrt oder auf Linie gebracht.“

Wie die daraus enstehenden Daten verwendet werden, wird innerhalb der Führungszirkeln von Partei und Wirtschaft diskutiert.

„Sesame gilt als eines der Vorbilder für das, was Chinas Regierung für alle will. Einen Punktwert, der alle Bürger zu besseren Menschen machen soll, der erwünschtes Verhalten belohnt, der bestraft, wenn man seine Eltern nicht besucht, oder einfach zu lange untätig herumsitzt. Bislang aber bekam weder Alibaba noch Tencent noch eine von sechs anderen Firmen, die beim Bürgerbewerten mitmachen wollten, eine Lizenz der Regierung. Es scheint Streit darüber zu geben, wem die Daten am Ende gehören.“

Es droht eine umfassende Überwachung und Steuerung der Bevölkerung.

Allerdings gibt es auch im „Westen“ Projekte, die dem Bürger ein komfortables Leben ermöglichen sollen, ihn aber zugleich „gläsern“ machen.

Die „Google“ (bzw. „ALPHABET“) Tochterfirma „Sidewalk Labs“ möchte „vollautomatische“ Städte bauen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Architektur, Energie, Wirtschaft | Hinterlasse einen Kommentar