Literaturkreis


Termin Details

  • Datum:

Wir diskutieren über:

Alec Ash: Die Einzelkinder

 Darin geht es, wie der Titel schon erahnen lässt, um die Ein-Kind-Politik und deren Auswirkungen auf die moderne chinesische Gesellschaft.

Die Einzelkinder der Ein-Kind-Politik sind erwachsen: Alec Ash zeigt, wie Chinas neue Generation lebt und wovon sie träumt.

Über 300 Millionen Chinesen sind zwischen 16 und 30 Jahre alt. In sechs großartig erzählten und miteinander verwobenen Porträts fängt Alec Ash das Lebensgefühl dieser unüberschaubaren Generation ein, die in den Boomjahren nach Deng Xiaopings Reformen geboren wurde. Diese jungen Menschen hegen ganz unterschiedliche Träume für ihre Zukunft und ringen doch alle um ihren Platz in einer Gesellschaft, die von rasantem Wandel und enormem Konkurrenzkampf geprägt ist. Eindrücklich vermittelt Ash, wie es sich anfühlt, heute in China erwachsen zu werden, und wie diese riesige Generation tickt, die in den kommenden Jahren nicht nur ihr eigenes Land prägen und verändern wird.

Die Einzelkinder

Wovon Chinas neue Generation träumt
übersetzt von Thorsten Schmidt

Erscheinungsdatum: 22.08.2016
320 Seiten
Hanser Berlin
Fester Einband
ISBN 978-3-446-25292-9
ePUB-Format
ISBN 978-3-446-25430-5

Deutschland 24,00 €

Alec Ash© Christopher Cherry

Alec Ash

Alec Ash, 1986 in Oxford geboren, lebt seit 2008 als Autor und Journalist in Peking. Er hat u. a. für The Economist, Foreign Policy und Salon geschrieben. Zurzeit ist er Korrespondent für die Los Angeles Review of Books. Zudem ist er Mitgründer von the Anthill, einer Plattform für Geschichten über China, ob Literatur oder Sachbuch.

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-einzelkinder/978-3-446-25292-9/

Weitere Infos und Rezensionen unter: www.perlentaucher.de

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.